Geld spielt keine Rolle: Harley-Davidson

Früher hatt’n ja meisten ‘n Schlagring und haben an ihren Kiste alles wechgeflext was irgendwie ging und den Rest haben se Mattschwarz übergejaucht. Auf'n Kopf sahste gerne auch mal 'n Wehrmachts-Stahlhelm und drei Harley-Fahrer hatten mehr Jahre Vorstrafen auf'm Buckel als ne Schildkröte alt wird.

Die schön Zeiten sind nu leider vorbei. Heute knattert die Midlife-crisis durch die Altstadt, hat nen Police-Helm auf und ne Fransenjacke an. Unter der Jeans trägt der neue Harleyfahrer Boxershorts mit Harley-Abzeichen. Sogar Zuhause auf sein Lokuspapier hat er noch ne amerikanische Flagge mit ner '1' drauf. Das kost natürlich alles ein Schweinegeld deshalb muß er nebenbei noch als Zahnarzt oder als Werbefuzzy arbeiten. Alles an sein Schrotthaufen hat er verchrom' lassen. Bis auf die Sitzbank, die ist aus Bergziegen-Penisleder oder sowas, jedenfalls sauteuer und superempfindlich. Die Harley steht entweder bein Italiener vor de Tür, oder beim Händler in Reparatur. Zur Not wird se auch mal gefahren aber nur, wenn's nich regnet.

Am liebsten würde er sein eigenen Arsch zumauern und sich 'n seitlichen Ausgang legen lassen, weil er Sidepipes so geil findet. Weil's an der Rohstoffverschwendung aus Milwauki dauernd was zu schrauben gibt haben alle ne Werkzeugtasche vorne anner Gabel gehängt. is aber nix drin, weil se e' keine Ahnung von dem Museum unter ihrem Arsch haben. Wenn se also liegen bleiben, müssen se den ADAC anrufen.

Das is ihnen aber so peinlich, daß ihre Heritage Softtail lieber heimlich in den Graben geschoben wird und sie sich schnell ne neue kaufen. Die Rekordumsätze von den Eisenfeilen liegen bloß daran, daß die Straßengräben an den Autobahnen voll sind mit Harleys wo'n Faden inner Kerze is.

Warum kaufen sich die Masos nun trotzdem immer wieder eine Neue? Weil der Klemmi schon seit seiner Jugend immer n Harley bügeln wollte. Das liegt hauptsächlich daran, daß er n Mädchenhaftes Solex-Mofa fahren mußte als Jugendlicher, als seine ganzen Kumpels mit Ihren Kreidler Mustangs ihn die scharfen Schnecken weggeschnappt haben. Damals hat er sich geschworen: Irgendwann wird er sie alle Naßmachen mit seiner Harley. Nu isser 45, hat sein überteuerten Chromsessel, bloß die Schnecken von damals fahren jezz viel lieber mit'm Opel Vectra. Schöner Mist.

Munter bleiben!

[Kult kult kult kult...]


(abgetippt von Matthias Grimm)