Hart gegen sich selbst: Gold Wing

Das Motorrad als Einbauküche ist sein größter Traum. Er sitzt fett auf den Kunstleder-Sesseln, hinten sitzt Mama, ausser Packtasche glotzt der Pudel und vorn im eingebauten CD-Spieler läuft Countrymusik. Das ganze Wochenende überlegt er sich wo er noch n Gerät einbaun kann un wo er noch Decifix-Folie in Eichenfurnier-Maserung drüberkleben kann. Nu hat er sich schon neben den Tank ne Mikrowelle eingebaut und an Lenker n Videorecorder, weiß aber nich wie er die Kaffeemaschine unterbringt, ohne den Geschirrspüler nochmal auszubauen. wenn er mit sein Kochstudio unnerwegs is, fährt er immer extra gegen ne Wand beim Anhalten, dasser auch ja beim Losfahren mit sein Scheiß-Rückwärtsgang angeben kann. Kaum hält er mal irgendwo zwei Minuten, macht er sich auch schon ne Tütensuppe warm auf seiner Mühle un schiebt seiner Tussi ne neue Truckercassette innen Arsch. Ärgern tut er sich, daß es die Goldwing immer noch nich mit Atomreaktor als Antrieb gibt, dann könnt er noch mehr Strom für seine Küchengeräte abzapfen.

80% aller Goldwing-Fahrer glauben, daß sie nen Auto fahn, weilse unter dem ganzen Plastikgammel noch nie die Räder durchgezählt haben.

60% glauben, daß vor dem Otto-Motor der E-Starter erfunden wurde, weil man den sonst gar nich angekriegt hätte un immer noch 35% halten ihre rosa gefärbte Tussi fürín Zubehörteil ausn Hein Gericke-Katalog.

Doch auch einmal kommt für den Küchenchef die Stunde der Wahrheit, denn hat er überall Decifix-Holzdekorfolie draufgeklebt und alle Geräte eingebaut. Dann heißt es Mut beweisen: die eigenen Eier abgeschraubt und ab damit zum Verchromer

Munter bleiben!

[Kult kult kult kult...]


(abgetippt von Matthias Grimm)